de | en
Menu
Anfragen & Buchen
Direktbuchervorteile

Das Zillertal – das aktivste Tal der Welt

Wichtige Informationen und Ausflugsziele auf einen Blick

Das Zillertal gilt zurecht als das aktivste Tal der Welt, denn es ist eines der vielfältigsten Sommerdestinationen überhaupt. 1.400 km Wanderwege in allen Schwierigkeitsgraden, zahlreiche Sommer-Bergbahnen, 1.200 km top ausgebauter Rad- und Mountainbikewege, sowie unzählige Ausflugsziele stehen hier für Jung und Alt zur Verfügung. Tipp: Der Golfclub Zillertal ist nur einen Katzensprung von unserem Hotel entfernt.

Im Winter besticht das Zillertal mit 530 bestens präparierten Pistenkilometer und 180 modernen Liftanlagen sowie zahlreiche idyllische Winterwanderwege und Rodelstrecken. Uderns liegt im Herzen des Zillertal zwischen den Skigebieten Hochzillertal (Kaltenbach), Hochfügen und Spieljoch – somit ist unser Hotel der perfekte Ausgangspunkt für Skiferien in Tirol.

Unsere PKW-Ausflugstipps für unsere Gäste

Erlebnistherme Zillertal
Die Erlebnistherme Zillertal in Fügen ist nicht nur architektonisch eine Meisterleistung. Das Angebot erfreut sowohl Anhänger der Wellness-Kultur als auch Familien mit Kindern und Jugendliche gleichermaßen. Selbstverständlich wird darauf geachtet, dass die „Wellness- und Relax-Suchenden" nicht vom Trubel des Erlebnisbereiches gestört werden.

Zillertalbahn & Achenseebahn
Jenbach war früher ein wichtiger Verkehrsknoten im Unterinntal. Davon zeugen noch die beiden dampfbetriebenen Eisenbahnen, die sich bis heute täglich ihren Weg nördlich zum Achensee und südlich ins Zillertal bahnen. Sie erleben mit den Bahnen ein Reisegefühl, wie es damals war.

Zillertaler Höhenstraße
Eine Fahrt über eine der schönsten Panorama-Alpenstraßen Österreichs mit Ausblick auf das Zillertal, dem Gletscher bis hin zum Großglockner ist ein ganz besonderes Erlebnis. Auf der Hirschbichlalm auf 1.800 Meter Seehöhe, oberhalb von Zell am Ziller, lässt sich gut eine Pause einlegen. Den Aussichtspunkt am Melchboden in 2.000 Meter Höhe dürfen Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen!

Krimmler Wasserfälle
Über Gerlos zum Gerlospass auf 1.600 Meter Seehöhe: Hier eröffnet sich ein herrlicher Rundblick auf die Gletscher der Wilden Gerlos und den Hohen Tauern. Die Krimmler Wasserfälle mit einer Fallhöhe von 380 Meter über drei Stufen sind ein beeindruckendes Naturschauspiel. Sie sind zudem die fünfthöchsten Wasserfälle der Welt.

Schaubergwerk Schwaz
Nach der 800 Meter tiefen Einfahrt mit der Grubenbahn erwartet Sie ein außergewöhnliches Erlebnis unter Tage. Folgen Sie den Spuren der Bergleute, die vor über 500 Jahren Silber und Kupfer abbauten. Lassen Sie sich bei einer Führung in eine Zeit entführen, als die Erde noch eine Scheibe war…

Museum Tiroler Bauernhöfe
Im Freilichtmuseum Tiroler Bauernhöfe in Kramsach erwarten Sie 37 wieder errichtete Originalbauten – Bauernhöfe und Nebengebäude aus verschiedenen Tiroler Talschaften – die reizvoll ins Hügelland mit imposanter Bergkulisse eingebettet sind. Mit einem Hauch von Nostalgie lassen sich die Bauernhöfe mit ihren reizvollen Details als eindrucksvolle Zeugen dieser verschwundenen Kultur entdecken.

Schloss Tratzberg in Stans
Ein Renaissancejuwel unter den Schlössern Österreichs. Das Schloss Tratzberg wurde erstmals im 13. Jahrhundert urkundlich erwähnt und diente als ehemalige Grenzfeste gegen Bayern schon Kaiser Maximilian I. als Jagdschloss.

Innsbruck – die Hauptstadt der Alpen
Die Landeshauptstadt Tirols punktet mit einer einzigartigen alpin-urbanen Mischung aus Berg und Tal, Natur und Stadt und verführt mit unzähligen kulturellen Angeboten und wunderbaren Einkaufsmöglichkeiten.

Swarovski Kristallwelten
Die Swarovski Kristallwelten wurden im Jahr 1995 anlässlich des hundertjährigen Firmenjubiläums eröffnet. Der Multimediakünstler André Heller entwarf damit einen einzigartigen Ort der Fantasie. Besucher werden von Kristall in all seinen Facetten überrascht, berührt, vielleicht sogar verwandelt.

Vier-Seen-Fahrt (240 km)
Erleben Sie die schönsten Seen des Alpenvorlandes! Fahrt über Strass, Rattenberg, Kufstein zum Thiersee. Weiter geht’s zum Schliersee und zum Tegernsee in Bayern. Der Heimweg führt Sie über den Achenpass und den Achensee ins Zillertal retour.

Alpbach - Rattenberg - Lustiger Friedhof (60 km)
Über Strass nach Brixlegg, hinein in das Alpbachtal nach Alpbach, dem schönsten Dorf Österreichs für eine Kaffeepause. Auf dem Retourweg empfiehlt sich in Brixlegg die Besichtigung der Wachszieherei. In Rattenberg, die mittelalterliche Glasstadt Österreichs, lohnt sich eine Besichtigung einer Glasbläserei, Malerei und Kristallglasschleiferei. Der Rückweg führt Sie über Kramsach, wo sich der Lustige Friedhof bei der Sagzahnschmiede befindet.Über Münster geht’s zurück ins Zillertal.

Rattenberg - Die kleinste Stadt Österreichs
Rattenberg ist mit knapp 400 Einwohnern ein entzückendes, mittelalterliches Städtchen, das durch die Glasindustrie weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt wurde. Die kleinste Stadt Österreichs ist ein herrlicher Platz zum Bummeln, Genießen und Einkaufen. In der mittelalterlichen Fußgängerzone sorgen die traditionellen Glasbetriebe für viel Abwechslung.

Rund um das Kaisergebirge (160 km + Maut)
Eine eindrucksvolle Fahrt rund um das Kaisergebirge mit Besuch auf der Griesneralm: Fahrt über Strass, Wörgl bis nach Kufstein. Hier empfehlen wir einen Halt, denn um 12.00 Uhr mittags wird hier die größte Freiluftorgel der Welt gespielt. Weiter geht es über Ebbs zum Walchsee für einem Strandspaziergang und weiter nach Kössen und Grießenau. Bei der Grießneralm sollten Sie einen Halt auf ein Glas Buttermilch oder einen Kaffeeklatsch einplanen. Der Rückweg führt über St. Johann, Ellmau, Wörgl, Kundl (Kundler Klamm), den Reintaler Seen, Brixlegg und retour ins Zillertal nach Uderns.

Große Dolomitenfahrt (460 km + Maut)
Fahrt über Strass – Innsbruck – Brennerpass – Eisacktal – Brixen – Grödnertal zum Sellajoch (2.214 Meter Seehöhe) – Pordoijoch (2.239 Meter Seehöhe) – Cortina d’Ampezzo – Tre Croci Pass (1.809 Meter Seehöhe) – Misurinasee – Höllensteintal – Pustertal – Bruneck – Sterzing – Brennerpass – Zillertal

Innsbruck – Sterzing – Südtirol (240 km + Maut)
Fahrt über Strass, durch das Inntal über die Europabrücke zum Brenner - auf der „Traumstraße der Alpen“ nach Sterzing in Südtirol. Hier gibt es zahlreiche Möglichkeiten für einen Einkaufsbummel in der mittelalterlichen Altstadt. Nachmittags geht es retour nach Innsbruck. Hier empfehlen wir eine Besichtigung des Stadtteils Bergisel mit dem Andreas-Hofer-Denkmal und der Olympia-Skisprungschanze, sowie einen Bummeln in der Altstadt. Der Rückweg führt Sie auf der Inntalbundesstraße über Schwaz ins Zillertal zurück.

Hintertux (60 km)
Ein Muss für jeden Zillertal-Urlauber ist eine Fahrt über Zell am Ziller, Mayrhofen bis ins Tuxertal nach Hintertux. Dort gibt es die Möglichkeit für eine kleine Wanderung zum Gletscherwasserfall oder einer beeindruckenden Fahrt mit der Gletscherbahn zur Panoramaterrasse auf 3.250 Meter Seehöhe. Am Rückweg sollten Sie unbedingt in Mayrhofen einen Aufenthalt zum Bummeln in der Hauptstraße einplanen.

Achensee - Gramaialm (50 km + Maut)
Fahrt zum größten See Tirols, dem Achensee. In der Ortschaft Pertisau gibt es die Möglichkeit, eine Dampferfahrt auf dem stillen, dunkelgrünen See zu machen. Weiter hinein ins Falzthurntal geht es zur Gramaialm zum Gämsenschauen. Planen Sie am Rückweg einen Stopp an der Kanzelkehre ein – hier gibt es einem herrlichen Ausblick hinein ins Zillertal!

Zemmgrund – Schlegeisstausee (80 km + Maut)
Fahrt über Mayrhofen, Ginzling bis in den Zemmgrund hinein und hinauf auf 1.800 Meter Seehöhe zum Schlegeis-Speicherstausee inmitten der Zillertaler Gletscherwelt. Überqueren Sie die imposante Staumauer und genießen Sie anschließend einen Kaffee in einem der Bergrestaurants.

Kaffeefahrt in den Finsinggrund nach Hochfügen (38 km)
Über den Nachbarort Fügen auf der Hochfügener Straße hinein in das Ski- und Wandergebiet Hochfügen. Hier können Sie eine Kaffeepause in einem der drei Hotels oder eine kleine Wanderung zur Pfunds-Alm einlegen.